Taufe - Start ins Leben mit Gott

Die Taufe ist ein Zeichen, dass das Leben mit Gott neu beginnt. "Wer glaubt und getauft wird, der wird gerettet werden, sagt Jesus" (Markus 16,16). Glauben und Taufe gehören also zusammen. Gott nimmt uns in der Taufe an und versichert uns, das wir bei ihm willkommen und geliebt sind. Doch er drängt sich uns nicht auf, sondern wirbt um Vertrauen und wartet darauf, dass auch wir uns für ihn entscheiden. Darum ist Taufe zugleich eine Einladung, Gott zu vertrauen und zu lernen, mit ihm zu leben.

Wann finden Taufen statt?

An bestimmten Sonntagen sind Taufen im Gottesdienst möglich. In Abständen werden auch spezielle Taufgottesdienste angeboten, sonntags um 11.30 Uhr, die familiengerecht gestaltet werden.

Nächster Termin: 20. August 2017, 03. September 2017


Dabei wird als Erinnerung an den Taufbaum in unserer Kirche ein Blatt mit Namen und Foto des Täuflings gehängt, das selbst gestaltet werden kann. Der Taufbaum wurde 2007 anlässlich der Jahreslosung vom Hauskreis Lösing gestaltet.
Gott spricht: Siehe, ich will ein Neues schaffen, jetzt wächst es auf, erkennt ihr's denn nicht? (Jesaja 43,19a)
Zur Erinnerung an die Taufe erhält der Täufling eine Taufkerze von der Kirchengemeinde, die Paten bekommen einen Patenbrief und die Eltern die Taufurkunde.

Weitere Auskünfte gibt Pastor Quittkat.

Wie melde ich eine Taufe an?

Zur Anmeldung einer Taufe wenden Sie sich an das Pfarramt, um mit Pastor Quittkat einen Tauftermin zu vereinbaren. Vor der Taufe besucht er Sie zu einem Taufgespräch. Dabei wird über die Bedeutung und den  Ablauf der Taufe gesprochen. Um die persönlichen Daten aufzunehmen, halten Sie bitte auch das Stammbuch bzw. die Geburtsurkunde bereit.

Wer darf Pate werden?

Kinder, die getauft werden, bekommen Paten zur Seite gestellt. Sie sollen ihr Patenkind so begleiten, dass es Gott kennen lernen kann und erlebt, dass Glauben trägt. Daher ist es zwingend notwendig, dass Paten einer christlichen Kirche angehören. Als Nachweis benötigen Paten, die nicht unserer Kirchengemeinde angehören, einen Patenschein. Sie bekommen ihn in der Kirchengemeinde, der sie zur Zeit angehören.

Wie finde ich einen Taufspruch?

Jeder Täufling hat einen Taufspruch, einen Vers aus der Bibel, als Überschrift über das Leben mit Gott. Dieser Vers sollte nicht zu lang sein, damit man ihn sich merken kann. Beim Aussuchen eines Bibelverses kann man sich davon leiten lassen, was man dem Kind wünscht, aber auch der Frage nachgehen, ob der Vers dem Kind auch etwas sagen könnte, wenn es älter wird. Größere Kinder sollten auf jeden Fall bei der Wahl beteiligt werden. Eine gute Auswahl von Taufsprüchen finden Sie im Internet unter www.taufspruch.de.

Nelia Otten wurde getauft, 2011
Das Taufbecken in der St. Sigismund Kirche
An dem Taufbaum hängt von jedem Täufling ein Bild mit seinem Taufspruch
Taufkerze